ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen

Nordex Group erreicht Meilenstein von 1.000 MW in Irland

Hamburg (iwr-pressedienst) - Im Juni 2018 hat die Nordex Group erneut einen Auftrag aus Irland erhalten, damit steigt das Volumen der bislang in diesem Land erhaltenen Aufträge auf die bedeutende Marke von einem Gigawatt. Schon im Vorjahr hatte die Gruppe mit einem Marktanteil von über 30 Prozent unterstrichen, wie gut sie in der Region positioniert ist.

Irland ist zwar eine der kleineren Absatzregionen der Windindustrie, aber hier können Hersteller ihre Qualität technisch unter Beweis stellen. Das Land ist dem starken Wind vom Atlantik direkt ausgesetzt, die komplexen Bauanforderungen setzen den Projekten oft enge Grenzen und die nationalen Regeln für den Netzanschluss stellen in der Branche die höchsten Anforderungen.

„Der Schlüssel für unseren Erfolg in Irland sind unsere technischen Lösungen, mit denen wir den umfangreichen Herausforderungen entsprechen. Es gibt so gut wie nie ein Projekt, das dem Nächsten gleicht. Das betrifft die lokalen Windverhältnisse, Turbulenzen und Anforderungen an die Geräuschemissionen. Mit robusten Anlagen, die flexible angepasst werden können, erhöhen wir den Ertrag für unsere Kunden. Zudem halten wir uns strickt an die Netzanforderungen. Unsere in den letzten Jahren gesammelten Erfahrungen mit vielen Windparks, bestätigen Kunden, das wir der richtige Partner für sie sind“, erklärt Nigel Hayes, der das Geschäft für die Nordex Group in Irland leitet.

Vor sechzehn Jahren ist das Unternehmen mit einem Auftrag für die damals noch neue N80/2500 im Land gestartet. Sie zählte im Jahr 2002 zu den leistungsstärksten Turbinen und eignete sich konstruktiv besonders für diesen Markt. Inzwischen hat das Unternehmen viele weitere Projekte mit sehr unterschiedlichen Anlagen für seine Kunden ans Netz gebracht. Gleichzeitig hat der Hersteller sein Team im Land auf über 60 Kollegen erweitert. Nigel Hayes: „Auch künftig wollen wir unsere gute Entwicklung in Irland fortsetzen und so dazu beitragen, die Zukunft im Land sauberer zu gestalten“.

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2018 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.
Cookie-Einstellungen ändern
<",c,' onload="var d=',n,";d.getElementsByTagName('head')[0].",d,"(d.",g,"('script')).",i,"='",a.l,"'\">"].join("")}var c="body",e=h[c];if(!e)return setTimeout(q,100);a.P(1);var d="appendChild",g="createElement",i="src",k=h[g]("div"),l=k[d](h[g]("div")),f=h[g]("iframe"),n="document",p;k.style.display="none";e.insertBefore(k,e.firstChild).id=o+"-"+j;f.frameBorder="0";f.id=o+"-frame-"+j;/MSIE[ ]+6/.test(navigator.userAgent)&&(f[i]="javascript:false");f.allowTransparency="true";l[d](f);try{f.contentWindow[n].open()}catch(s){a.domain=h.domain,p="javascript:var d="+n+".open();d.domain='"+h.domain+"';",f[i]=p+"void(0);"}try{var r=f.contentWindow[n];r.write(b());r.close()}catch(t){f[i]=p+'d.write("'+b().replace(/"/g,String.fromCharCode(92)+'"')+'");d.close();'}a.P(2)};a.l&&setTimeout(q,0)})()}();c[b].lv="1";return c[b]}var o="lightningjs",k=window[o]=g(o);k.require=g;k.modules=c}({}); window.usabilla_live = lightningjs.require("usabilla_live", "//w.usabilla.com/9d95cbb342d1.js"); /*]]>{/literal}*/ var usblDocRef=document.referrer; var usblCustomerIDEnc=window.hcf_userconfig.cgi_customerid_enc; var usblGrantingProduct=window.hcf_userconfig.cgi_adb_granting_product; var usblLogged=window.hcf_userconfig.logged; var usblContentAccess=window.hcf_userconfig.cgi_contentaccess; window.usabilla_live("data",{ custom:{ referrer:usblDocRef, cgi_customerid_enc:usblCustomerIDEnc, cgi_adb_granting_product:usblGrantingProduct, cgi_contentaccess: usblContentAccess, logged:usblLogged } });